Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Taebaek-Soo-Do (TBSD) wurde von Großmeister Tuan besar Sabomnimke Walter Carow entwickelt.

 

Alte koreanische Hwarangkrieger- sowie Kung-Fu-Techniken kommen zur Anwendung, um dieses Sytem so effektiv wie möglich für den altäglichen Gebrauch werden zu lassen.

Diese Kampfkust schließt die Lücke zwischen Taekwondo (TKD) und Hapkido (HKD).

Das System besteht aus folgenden Disziplinen: Hand- und Fußtechniken, Fallübungen, (Opfer)-Würfe, Hebel, Hyong (Formenlauf auch mit Partnern und Waffen), Selbstverteidigung, Bruchtest, Theorie (z.B. Gesetzeslehre), Waffenabwehr- und angriffstechniken, etc.

Diese Selbstverteigungsart ermöglicht es, sich auch gegen körperlich überlegende Gegner zur Wehr zu setzen, welches nicht nur Frauen zu schätzen wissen.